Verein
  
Allgemein

Am 4. August 1962 wurde der Anglerclub Berenbostel von einigen angelbegeisterten Bürgern aus Berenbostel gegründet und im September 1964 wurde der Verein beim Amtsgericht Neustadt registriert.

Die Mitgliederzahl wurde anfangs auf max. 33 beschränkt und es wurde nur der Berenbosteler See befischt. Später kamen der Schwarze See, sowie eine Leinstrecke rechtsseitig von Marienwerder (kl. Westerfeld), bis hin zur Seelzer Brücke, als auch das Regenrückhaltebecken nahe Autohaus Ahrens hinzu.

Die Gewässer werden nicht nur beangelt, sondern es wird auch sehr viel für die Pflege rund um die Gewässer getan. Bis hin zu ca. 800 freiwillige Stunden jährlich werden für das Entrümpeln der gewässernahen Zonen obligatorisch aufgebracht.



Unsere Schutzhütte
Im vergangenen Jahr musste viel Hausmüll u.a Sitzgarnituren, ein Fahrrad, sowie sehr viele Mülleimer aus dem Wasser geholt werden. Der Umweltschutzgedanke rückt bei vielen Mitbürgern weit nach hinten. Auch die Nistkästen, die unsere Jugend baut, und die rund um die Seen aufgehängt wurden, sind häufig Opfer von Zerstörungen. Wir erneuern oder ersetzen die Nistkästen jedoch immer wieder.

Horst Bornhausen ist der 1. Vorsitzende seit 2000. Heute zählt der Verein 130 Mitglieder.

Unsere Jugend wird von Christopher Kucharowics betreut. Die Jugend angelt ganzjährig am Berenbosteler See. Sie kümmert sich um das Rückhaltebecken an den Kleingärten. Der Schwarze See wird von ihnen natürlich auch beangelt.

Seit vielen Jahren wird ein sehr guter Kontakt zu einem dänischen Angelclub in Kolding gepflegt. In den geraden Jahren trifft man sich in Garbsen, in den ungeraden Jahren in Kolding. Auch die Jugend fährt regelmäßig zu Treffen nach Koldingen in Dänemark.